[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

SPD Sonnenalb.

Counter :

Besucher:391120
Heute:17
Online:1

Wetter :

 

Sanierung Fußweg zum Tannenhart :

Pressemitteilungen

Fußweg zum Trochtelfinger Wohngebiet Tannenhart wird gründlich saniert und verbessert-Gemeinderäte der Liste Sozial und Bürgernah/SPD bringen sich auch hier ein!

Bereits im letzten Sommer hatte sich eine Gemeinderatskommision die Schadstellen im Trochtelfinger Strassennetz angesehen und eine Empfehlung zur Sanierung im Jahr 2014 abgegeben. Der Gemeinderat beriet am 29. 10.2013 darüber. Mit Nachdruck forderte Ratsmitglied Helmut Mader, unterstützt von den Mitgliedern Dr. Goerlich und Birgit Schröder, eine umfassendere, als die im Vorschlag vorgesehe, Verbesserung der kürzesten Fußverbindung zum oberhalb der Bundesstrasse liegenden Wohngebietes „Am Tannenhart“. Unstrittig war die Erneuerung des unteren Wegteiles, der am Steilhang abbricht und tiefe Risse aufweist. Mit einer Dokumentation anderer gravierender Mängel konnte Mader Verwaltung und Gemeinderat überzeugen, sich vor Ort nochmals mit dem Tiefbauplaner zu treffen. Er bemängelte, dass für Eltern mit Kleinkindern in Kinderwagen im oberen Steilstück des Weges kein Durchkommen möglich ist. Das erzwingt für alle Betroffenen einen Umweg von mehr als einem Kilometer, da nimmt man/frau doch gleich das Auto mit allen Kosten und Nachteilen, auch wenn´s nur zum Altstadtkern gehen soll. Schon vor mehr als 10 Jahren forderten Anwohner eine Verbesserung, die damalige Maßnahme blieb bei begrenzter Wegbreite und erheblicher Steigung unbefriedigend. Für nachwachsenden Generationen, die, mit hoffentlich vielen Kindern, dieses schön gelegene Wohngebiet nutzen und entdecken sollen, muß die Stadt kurze, sichere Wege ermöglichen. Die Brückenverbreiterung und der Gehweg entlang der B 313-Abfahrt wurden ja vor Jahren schon passabel hergestellt. Beim Vororttermin mit Bürgermeister Bisinger und Ing. Häbe wurden von Mader nochmals alle Mängel aufgezeigt. Bessere Lösungen als bisher wurden schließlich gefunden. Mit einem Neubau der beiden Treppenteile sollen für Fußgänger und Kinderwagen getrennte Aufgänge geschaffen werden. Betonkeile ermöglichen das Befahren der Stufen, eine einfachere Lösung mit Metallschienen lehnte die Versicherung der Stadt ab. Auch ein neues, platzsparendes Metallgeländer ersetzt das verwitterte Holzteil. Die überfällige Modernisierung der Beleuchtung kam noch zusätzlich ins Baupaket. Auch auf dringenden Rückschnitt privater Hecken am Brückenüberweg verwies Gemeinderat Mader - nur wenige Tage später wurde dies vom Bauhof erledigt. Wie von der Verwaltung mitgeteilt, konnten die Baumaßnahmen aufgrund der günstigen Witterung bereits jetzt beginnen. Keine Großbaustelle, aber für die „Tannenhartler“ wichtig.

Text geschrieben von H. Mader

 

- Zum Seitenanfang.