[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

SPD Sonnenalb.

Counter :

Besucher:386376
Heute:12
Online:1

Wetter :

 

Bundestagskandidatin Rebecca Hummel bei der Sozialstation St. Martin :

Pressemitteilungen

Gute Pflege gestalten

Am Dienstag, den 1. August war SPD-Bundestagskandidatin Rebecca Hummel gemeinsam mit Kreisrat Helmut Mader zu Gast bei der Sozialstation St. Martin in Großengstingen. Im gemeinsamen Gespräch wurde die aktuelle personelle sowie strukturelle Situation des Sozialdienstes als Beispiel für den ländlichen Raum erörtert. Erst wenige Tage zuvor, am 22. Juli fand der Kleine Parteitag der SPD Baden-Württemberg statt, der sich ausschließlich mit dem Thema Pflege beschäftigte.

Das Thema vor Ort aufzugreifen und mit den dazugehörigen Akteuren ins Gespräch zu kommen, war für Bundestagskandidatin Rebecca Hummel der Anlass des Termins. Im Austausch mit der Geschäftsführerin M. Mollitor-Volk und den Mitarbeiter/innen aus der Pflege wurde die prekäre Lage deutlich. Wie viele andere Einrichtungen auch leidet die Einrichtung unter ständigem Personalmangel, dem Druck durch Kassenvorgaben und dem Modell der Modulbezahlung. Durch diese Faktoren bleibt oft nicht ausreichend Raum für eine zeitintensive Betreuung. Zudem erschweren komplexe Regularien die Einstellung von Personen mit ausländischem Hintergrund.

Für Bundestagskandidatin Hummel sind mit diesen Informationen die Forderungen ihrer Partei umso wichtiger: Gute Pflege muss gestaltet, weiterentwickelt und vor allem garantiert werden. Dazu gehört die dringende Verbesserung der Arbeitsbedingungen und Berufsperspektiven für Mitarbeiter/innen im Pflegebereich. Wichtige Vorstöße wären die Einführung einer 35h-Woche bei vollem Lohnausgleich und ein bundeseinheitlicher Branchentarifvertrag Soziales. Eine bessere Vernetzung der Akteure kann derweil zu einer effektiveren Gestaltung führen: Länder und Kommunen und Pflegeversicherung müssen sich stärker als Partner für den Aufbau der Pflegeinfrastruktur und bei der Koordinierung von in der Pflege ehrenamtlich Tätigen, Fachkräften und pflegenden Angehörigen agieren.

Als positiv bewertet wird von der Sozialstation St. Martin die Unterstützung durch die ehrenamtliche Nachbarschaftshilfe, die zwar nicht die Pflege durch Fachkräfte ersetze, diese aber entlastet und unterstützt. Zu diesem Bereich gehört auch das Projekt „Bürgerauto Tromobil“, das Kreisrat Helmut Mader in diesem Zuge vorstellte. Das Mobilitätsangebot gilt für den Raum Trochtelfingen und wird zukünftig auch von den Mitarbeiter/innen der Sozialstation weitervermittelt.

Weiterführende Informationen:

Die Sozialstation St. Martin ist ein ambulanter Pflegedienst in Trägerschaft der katholischen Kirchengemeinde St. Martin. Die Sozialstation versorgt mit derzeit ca. 34 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in 19 Vollzeitstellen ihre Patienten in den Gemeinden Engstingen, Hohenstein, Trochtelfingen, Hayingen, Zwiefalten und Pfronstetten und hat drei Pflegeteams, die an den Standorten Engstingen, Hayingen und Trochtelfingen niedergelassen sind. Geschäftsführerin ist Frau M. Mollitor-Volk, Betriebswirtin.

Rebecca Hummel
SPD-Bundestagskandidatin
Wahlkreis Reutlingen
Pressekontakt:
Tel. 0171 7728745
eva.hummel@web.de

 

- Zum Seitenanfang.